SI Lauterbach-Vogelsberg bekennt Farbe gegen Gewalt

Soroptimist International (SI) Lauterbach-Vogelsberg setzte sprechende, weithin sichtbare farbliche Zeichen in Lauterbach. Von Kopf bis Fuß in leuchtendes Orange gekleidet, vermittelte jede*r Teilnehmer*in der von SI organisierten Aktion buchstäblich die wichtige Botschaft, die auch als bekennendes Banner vom Hohhaus-Balkon und der Vogelsbergschule leuchtete. Die verwendeten Plakate wurden freundlicherweise von der Druckerei evds aus Angersbach kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Mit dem lebendigen Aufruf, Gewalt an Frauen zu stoppen, möchte SI Lauterbach-Vogelsberg bewusst machen, dass immer noch etwa jede dritte Frau während ihres Lebens Opfer von körperlicher und/oder sexueller Gewalt wird. Nicht nur Prävention, Schutz von Betroffenen oder strafrechtliche Verfolgung der Täter, sondern auch die Bewusstmachung sind Teil der 2018 in Deutschland in Kraft getretenen „Istanbul Konvention“: dem Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, deren Umsetzung jedoch noch sehr schleppend verläuft.

Auch im Vogelsbergkreis stieg die Meldung der Fälle häuslicher Gewalt von 2019 zu 2020 deutlich an. Zu bedenken ist, dass die Dunkelziffer der nicht gemeldeten Fälle grundsätzlich viel höher liegt. Betroffene brauchen ausreichend Unterstützungsangebote und dürfen nicht stigmatisiert werden. Auch darauf will SI Lauterbach-Vogelsberg aufmerksam machen.

 

Foto: Rivinius / Die Botschaft vor dem Hohhaus in Lauterbach mit dem „Orange Days“-Banner

Leuchtende Botschaft gegen Gewalt an Frauen
2021-12-14_Lauterbacher Anzeiger_Seite_1[...]
PDF-Dokument [378.2 KB]

Orange Days 2021 in Lauterbach: Stoppt Gewalt gegen Frauen – Für die nachhaltige Verwirklichung der Grundrechte der Frauen

Am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, starten die „Orange Days“. Die weltweite Kampagne wurde 1991 vom Women’s Global Leadership Institute ins Leben gerufen und macht 16 Tage lang auf die Benachteiligung von Frauen und geschlechtsspezifische Formen von Gewalt aufmerksam. Die nachhaltige Verwirklichung der Grundrechte von Frauen steht dabei im Fokus. Die Dauer von 16 Tagen ist dabei kein Zufall: Die „Orange Days“ enden am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte. Auch Soroptimist International (SI) Lauterbach-Vogelsberg beteiligt sich erneut an der weltweiten Aktion. In diesem Jahr wird sich nicht nur je ein bekennendes, orangefarbenes Banner mit der Aufschrift „Stoppt Gewalt gegen Frauen“ am Hohhaus-Balkon und an der Vogelsbergschule als weithin sichtbares Zeichen für das gemeinsame Engagement an die Öffentlichkeit richten.
Die Vogelsbergschule erarbeitete darüber hinaus das Thema „Gewalt an Frauen und Mädchen“ im Politikunterricht. So erstellten die Klassen 11 FOS 3 und 4 im Rahmen des Politikunterrichtes eine Ausstellung zum Thema „Sexualisierte Gewalt gegen Frauen“, die in der Pausenhalle präsentiert wird. Diese behandelt die Themen „Zahlen und Fakten der sexualisierten Gewalt“, „Handy Missbrauch“ und „K.O. Tropfen – Ich weiß Bescheid“ und bietet mit der Stellwand „Wo kann ich mir Hilfe holen?“ konkrete Hilfe: Kontaktdaten des Beratungsteams der Vogelsbergschule und deutschlandweiten Beratungsstellen sind dort ausgehängt, die mit QR-Codes für eine schnelle Handynutzung versehen wurden.

Studien ergeben, dass etwa jede dritte Frau während ihres Lebens Opfer von körperlicher und/oder sexueller Gewalt wird. Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten. (Quelle: BMFSFJ) Die erst kürzlich veröffentlichte Statistik des BKA zu Partnerschaftsgewalt belegt, dass 80,5% der Opfer im Jahr 2020 Frauen und Mädchen waren. Die absoluten Zahlen zeigen eine Steigerung zum Vorjahr um 4,9% (Quelle: Die Zeit, 23.11.21). Auch im Vogelsbergkreis wurden der Polizei im Jahr 2019 110 Fälle häuslicher Gewalt gemeldet, im Jahr 2020 waren es 142. Zu bedenken ist darüber hinaus, dass die Dunkelziffer der nicht gemeldeten Fälle grundsätzlich viel höher liegt.

Für diese gesamte Problematik sollen die „Orange Days“ sensibilisieren. Zudem brauchen Betroffene ausreichend Unterstützungsangebote und dürfen nicht stigmatisiert werden.

Auch darauf will SI Lauterbach-Vogelsberg aufmerksam machen.

 

Foto1: Banner an der VBS-Lauterbach

Foto 2: Schüler*innen der Klassen 11 FOS 3 und 4 vor der erarbeiteten Ausstellung

Foto 3: Banner am Hohhaus Lauterbach

 

Foto 1 und 2: SI/Grünewald

Foto 3: SI/Deibel

Si Club Lauterbach Vogelsberg

Ihre Nachricht an uns:

praesidentin@si-club-lauterbach-vogelsberg.de

News

Erneute Verhüllung 9.-10.4.2022

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Si Club Lauterbach Vogelsberg